Service-Check-Leistungen

Welche Wartungs- und Instandhaltungsarbeiten sind bei welchen Maschinen erforderlich? Die Tabelle gibt Ihnen einen Überblick und trägt dazu bei, die Leistungsfähigkeit Ihrer PANHANS Maschinen zu optimieren. Bei Bedarf kontaktieren Sie uns. Uns und unseren Service-Technikern liegt die Langlebigkeit Ihrer PANHANS-Maschine am Herzen.

Wählen Sie einfach Ihren Maschinentyp und öffnen Sie über das + Symbol weitere Informationen.

PANHANS Sigmaringen HOKUBEMA Maschinenbau Service
Langlochbohrmaschine 116

In Intervallen

  • Schwalbenschwanzführungen und Kugelführungen ölen

Bei Bedarf

  • Spannzangen für Bohrfutter wechseln

Fräsmaschinen

In Intervallen

  • Maschine säubern

  • Absaugung vor Arbeitsbeginn auf volle Funktion prüfen

  • Absaugkanal auf Verunreinigung prüfen und säubern

  • Elektrische Einrichtungen/Bauteile auf äußerlich erkennbare Beschädigungen untersuchen und Schäden gegebenenfalls von einer Elektrofachkraft beheben lassen

  • Keilrippenriemen Zustand und Keilrippenriemenspannung prüfen

  • Alle gleitende oder rollende Teile auf ihre Leichtgängigkeit kontrollieren und gegebenenfalls mit einem dünnflüssigen Öl schmieren

  • Auf die Gewinde von Klemm- und Verstellhebel einige Tropfen Öl auftragen

  • Schmierstoffgeber der Schwenkverstellung ersetzen

  • Werkzeug entfernen und auf Funktionalität prüfen

  • Schwenksegmente von Harz- und Holzrückständen reinigen und mit einem dünnflüssigen Öl schmieren (z. B. Neoval, Red Oil)

  • Frässpindellager an den gekennzeichneten Stellen schmieren

  • Fräsanschlag auf Beschädigungen überprüfen und gegebenenfalls beschädigte Teile ersetzen (lassen)

Bei Bedarf

  • Keilriemen wechseln bzw. nachspannen

  • Beschädigte Schutzeinrichtungen erneuern

  • Fräsdornmutter und Ringe tauschen

  • Splitterzungen Fräsanschlag tauschen

  • Bremse nachstellen

Abrichthobelmaschinen

In Intervallen

  • Gleitende und rollende Teile ölen

  • Maschine auf Beschädigungen prüfen

  • Frässpindellager an den gekennzeichneten Stellen schmieren

Bei Bedarf

  • Bremse nachstellen

  • beschädigte Schutzeinrichtungen erneuern

  • Keilriemen wechseln bzw. nachspannen

  • Messerwellenschrauben austauschen

  • Gebrochene Klemmhebel austauschen

Dickenhobelmaschinen

In Intervallen

  • Ketten ölen

  • Spindeln für Dickentisch-Höhenverstellung abschmieren

  • Gleitende und rollende Teile ölen

  • Führungen Dickentisch abschmieren

  • Frässpindellager an den gekennzeichneten Stellen schmieren

Bei Bedarf

  • Bremse nachstellen

  • Keilriemen wechseln bzw. nachspannen

  • Nachspannen der Ketten für Vorschub und Höhenverstellung bzw. Austausch

  • Gummisegmente der Ein- und Auszugswalzen einstellen bzw. austauschen

  • Messerwellenschrauben austauschen

Formatsägen

In Intervallen

  • Maschine säubern

  • Absaugung vor Arbeitsbeginn auf volle Funktion prüfen

  • Absaugkanal auf Verunreinigung prüfen und säubern

  • Elektrische Einrichtungen/Bauteile auf äußerlich erkennbare Beschädigungen untersuchen und Schäden gegebenenfalls von einer Elektrofachkraft beheben lassen

  • Keilrippenriemen Zustand und Keilrippenriemenspannung prüfen

  • Alle gleitende oder rollende Teile auf ihre Leichtgängigkeit kontrollieren
    und gegebenenfalls mit einem dünnflüssigen Öl schmieren

  • Auf die Gewinde von Klemm- und Verstellhebel einige Tropfen Öl auftragen

  • Schmierstoffgeber der Schwenkverstellung ersetzen

  • Werkzeug entfernen und auf Funktionalität prüfen

  • Schwenksegmente von Harz- und Holzrückständen reinigen und mit einem dünnflüssigen Öl schmieren (z. B. Neoval, Red Oil)

  • Frässpindellager an den gekennzeichneten Stellen schmieren

  • Führungsbahnen des Doppelrollwagen reinigen

Bei Bedarf

  • Keilriemen wechseln bzw. nachspannen

  • Beschädigte Schutzeinrichtungen erneuern

  • Bremse nachstellen

  • Gebrochene Klemmhebel austauschen

  • Maßskalen und Lupen wechseln

  • Unterlaufrollen vom Rollwagen erneuern

  • Rollen vom Schwenkarm erneuern

Bandsägen BSB

In Intervallen

  • Belag der Bandsägeräder kontrollieren

  • Führung der Höhenverstellung ölen

  • Maschine säubern

  • Absaugung vor Arbeitsbeginn auf volle Funktion prüfen

  • Absaugkanal auf Verunreinigung prüfen und säubern

  • Elektrische Einrichtungen/Bauteile auf äußerlich erkennbare Beschädigungen untersuchen und Schäden gegebenenfalls von einer Elektrofachkraft beheben lassen

  • Keilrippenriemen Zustand und Keilrippenriemenspannung prüfen

  • Alle gleitende oder rollende Teile auf ihre Leichtgängigkeit kontrollieren
    und gegebenenfalls mit einem dünnflüssigen Öl schmieren

  • Auf die Gewinde von Klemm- und Verstellhebel einige Tropfen Öl auftragen

  • Schmierstoffgeber der Schwenkverstellung ersetzen

  • Werkzeug entfernen und auf Funktionalität prüfen

  • Schwenksegmente von Harz- und Holzrückständen reinigen und mit einem dünnflüssigen Öl schmieren (z. B. Neoval, Red Oil)

  • Frässpindellager an den gekennzeichneten Stellen schmieren

  • Führungsbahnen des Doppelrollwagen reinigen

Bei Bedarf

  • Bremse nachstellen

  • Keilriemen wechseln bzw. nachspannen

  • Rückenrollen und Seitenrollen der Bandsägeblattführung wechseln

  • Tischeinlage austauschen

  • Umlenkräder vulkanisieren, wuchten und bombieren
    Infoflyer herunterladen »

Langlochbohrmaschine 116
BSB 400 – 900
3-Rad-Bandsäge V3
Trennbandsäge TBS 800R – 900R
680I100
680I200
690I20
V91I10
245I10
245I20
245I100
245I200
245I300
Abricht- und Fügehobelmaschine 334I20 – 336
Dickenhobelmaschine 436I10
Abricht- und Dickenhobelmaschine 546I10


Hier können Sie uns Bilder des Fehlers senden:

*Alle Felder mit Sternchen sind Pflichtfelder und müssen ausgefüllt sein, um das Formular absenden zu können.